Gemeindecafé & Bürgertreff

Aktuell sind alle Veranstaltungen / Treffen coronabedingt ausgesetzt

Das Gemeindecafé Dattenberg hat sich zwischenzeitlich etabliert, man trifft sich jeden Dienstag von 10:00 bis 13:00 Uhr im Bürgerhaus Dattenberg.

Daneben gibt es seit einiger Zeit noch einen
– Bürgertreff im örtlichen Bürgerhaus –

Man trifft sich jeden Freitag von 19.00 bis 22.00 Uhr
(Außer an Vermietungswochenenden. Termine werden rechtzeitig durch Aushang bekanntgegeben)

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren
Der Treff soll eine Gelegenheit zur Kommunikation und Geselligkeit (alltägliches Austauschen, Karten spielen etc.) sein.
Organisatoren sind die Ortsgemeinde, Rentnergilde u. Freiwillige.


– Meldung aus April 2014 –
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie Sie im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde lesen konnten, wurden in den Gemeinden Ohlenberg und Leubsdorf, auf Initiative des Seniorenbeirates, Begegnungsstätten nicht nur für ältere Menschen, sogenannte Gemeindecafés eingerichtet. Damit möchte man versuchen, einer drohenden Vereinsamung von ortsansässigen Bürgerinnen und Bürger entgegenzuwirken. Mit einem Versorgungs- und Informa-tionsangebot bietet man notwendige Hilfen an. Der Hintergrund der Überlegungen ist die Tatsache des demographischen Wandels mit einer schnell zunehmenden Zahl von Menschen, die Unterstützung benötigen. Dieses Angebot ist in den beiden oben aufgeführten Gemeinden auf große Resonanz gestoßen und wird bereits von vielen älteren Menschen genutzt.

Ebenfalls sind Dorfstrukturen, wie z.B. Lebensmittelgeschäfte, Metzgereien etc. ver-schwunden, die der Versorgung der Menschen vor Ort dienten.

Auf ehrenamtlicher Basis möchten wir auch in Dattenberg versuchen, einen Ort zu schaffen, an dem man sich begegnen und austauschen kann, an dem man vielleicht nur ein Stündchen mit anderen sitzen möchte. Im Gemeindecafé gibt es aber auch die Möglichkeit über den CAP-Markt in St. Katharinen einzukaufen, gemeinsam das Mittagessen einzunehmen oder verschiedene Beratungsangebote wahrzunehmen (z.B. Finanzberatung der Geld-institute, Sicherheitsberatung durch die Polizei oder Versorgungsberatung durch das DRK oder die Pflegestützpunkte).