Mariensäule I


Größere Karte anzeigen

©OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA


Mariensäule am Rundwanderweg LZ4

Die Sicht des Dattenbergers endet bekannterweise nicht an den durch höhere Organe willkürlich gezogenen amtlichen Ortsgrenzen, sodass auch dieses sehens- und erwähnenswerte Ehrenmal hier seine Würdigung finden soll.
Geht man z.B. den Rundwanderweg LZ4 von Linz kommend im Uhrzeigersinn, entdeckt man kurz vor der Ortsgrenze zu Dattenberg eine erste Mariensäule.


Christian Adams beschreibt in “rheinkiesel”, einer Monatszeitschrift des Quartett-Verlags aus Rheinbreitbach, die Örtlichkeit wie folgt:

– Wo das Herz zur Ruhe kommt –

Mitten im Wald von Dattenberg gelegen, findet man sie, die ruhige, dem Lärm entzogene Stelle, an der man einen Gruß oder ein Gebet an die Gottesmutter richten kann: Die Mariensäule.

Der komplette Report hier: Ausschnitt Heft 5/2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.